Angebote - Systemische Beratung

„Mit der Drehung des Kopfes löst sich nicht das Problem.
Aber es ergeben sich Blickwinkel, aus denen sich die Lösung ergibt.“ (alte Eulenweisheit)

Bei einer Vielzahl von Möglichkeiten erkennen wir oft nur einige wenige. Perspektivwechsel können den Blick auf Handlungsalternativen und ungeahnte Wege eröffnen. 

Was ist Systemische Beratung?

Systemische Beratung geht von der Annahme aus, dass jeder Mensch auf der Grundlage seiner Ressourcen und Kompetenzen eigene Lösungen entwickeln kann. Denn: wer das Problem hat, kann es selbst am besten lösen! Menschen wirken immer wechselseitig aufeinander, z.B. in einem System mit dem Namen „Familie“ oder im System „Firma“. Jedes Verhalten hat eine Wirkung auf andere Menschen – ob wir das möchten, oder nicht. Oft ergibt das Verhalten einer Person nur aus dieser Wechselwirkung heraus einen Sinn. Eine Systemische Beratung ist immer ein gemeinsamer, aktiver und kreativer Prozess.

Wie arbeite ich?

Nach der Klärung Ihres Anliegens entwickeln wir gemeinsam Ideen für eine individuelle Lösungssuche, sowie für die Parameter an denen Sie erkennen können, wann sich das Thema oder Problem verändert hat. Über vielleicht unerwartete Fragen und Angebote zu Perspektivwechseln entwickeln Sie Wege und Formen zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Systemiker*innen lenken den Blick auch auf Wechselwirkungen zwischen Klient*innen, sogenannten Symptomen und Systemen. So können die Beteiligten ihr Anliegen aus verschiedenen Blickwinkeln erforschen und neue Möglichkeiten und Lösungswege ausloten.

Ein Beispiel:

Würden Sie einen Mann für „verrückt“ halten, der in regelmäßigen Abständen schwarz gekleidet auf eine Wiese geht, dort in hohem Tempo auf und ab rennt, und dabei schreit, pfeift und mit bunten Karten winkt? Wie schätzen sie diesen Mann ein? Und wie verändert sich Ihre Bewertung, wenn Sie nun lesen, dass noch 2 x 11 weitere Männer an der Situation beteiligt sind, außerdem ein Ball, zwei Tore, und vier Eckfahnen?

Das Verhalten des schwarz gekleideten Mannes ergibt erst im “System” betrachtet Sinn. Häufig ist das auch bei Problemen, Konflikten, unangenehmen Situationen oder Krankheitssymptomen der Fall. Aus systemischer Sicht erscheint es deshalb meist nicht sinnvoll, etwas, das als problematisch empfunden wird, aus dem Kontext herausgelöst zu betrachten. 

Um solche zirkulären Zusammenhänge transparent zu machen, könnte eine mögliche Frage in der Beratung zum Beispiel folgende sein: „Welche Nachteile hätte es für Sie, wenn Ihr Selbstvertrauen größer würde und Sie präsenter auftreten könnten?” Eine mögliche Antwort könnte lauten: „Ich würde mich mit meinem Chef ständig streiten und müsste mir evtl. einen anderen Job suchen.”

Im gemeinsamen Prozess werden unterschiedliche Perspektiven, Wechselwirkungen und Fragen zu einer Situation in den Blick genommen und Voraussetzungen geschaffen, in denen persönliche Ressourcen aktiviert werden können, um möglichst eigenverantwortlich und selbstorganisiert zu individuellen Lösungen und Zielen zu gelangen. Dabei geht es nie um Schuldsuche, sondern um die Erweiterung Ihrer Spielräume und Handlungsmöglichkeiten.

Systemische Beratung kann als Einzelperson und als Gruppe, Paar oder Team in Anspruch genommen werden. 

Kosten und Vereinbarungen:

Für die erste Beratungsstunde – das Erstgespräch – berechne ich kein Honorar. Dieser erste Termin dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Klärung Ihres Anliegens. Außerdem besprechen wir hier gemeinsam, welche (ersten) Schritte und Ziele sinnvoll sein könnten und wie viele Beratungsstunden wir dafür gemeinsam vorläufig festlegen möchten. Oft reichen für die Bearbeitung eines Anliegens schon wenige Beratungsstunden. Sollten Sie merken, dass Sie die Beratung nicht mehr brauchen, können Sie diese jeder Zeit beenden.

Für jede weitere Beratungseinheit nach dem Erstgespräch à 60 Minuten stelle ich Ihnen ein Honorar von 60 € (ermäßigt 45 €) in Rechnung. Paare, Teams und Gruppen zahlen 90 € (ermäßigt 75 €) für jede weitere Beratungseinheit.

Ermäßigung: Ermäßigung gilt für Arbeitslose, Studierende und Personen mit nachweislich niedrigem Einkommen

Kontakt aufnehmen und Termin vereinbaren